Hausratsversicherung

Hausratsversicherung Hausrat versichern

Hausratsversicherung Hausrat versichern

Hausratsversicherung

Welche Vorteile bietet eine Hausratversicherung?

Eine gute Hausratversicherung soll den Hausrat finanziell versichern gegen Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel und Leitungswasser sowie durch Einbruch.

Wie berechnet sich der Beitrag für eine Hausratsversicherung?

In erster Linie ist der Wert von Ihrem Hausrat entscheidend. Aber auch von Ihrem Wohnort. Warum? Weil es bei unterschiedlichen Wohnorten unterschiedliche Risiken für die Hausratsversicherung gibt. Beispielsweise kann die Dichte einer Bebauung das Risiko in Bezug auf Feuer erhöhen beziehungsweise erniedrigen. Die Häufigkeit von Bränden, Einbrüchen, et cetera kann vom Wohnort zu Wohnort variieren. Und die unterschiedlichen Hausratsversicherungen könnten die unterschiedlichen Risiken möglicherweise in die Beiträge einrechnen.

Zur Berechnung der richtigen Versicherungssumme in der Hausrats-Versicherung wird traditionell oftmals die Wohnfläche genutzt. Zwischen 600 und 700 Euro je Quadratsmeter wird von einzelnen Hausratsversicherungen kalkuliert. Oftmals verzichtet eine Hausratversicherung auf die Unterversicherungsklausel, wenn Sie einer in dieser Form ermittelten Hausratsversicherungssumme zustimmen.

Was ist eine Unterversicherung bei der Hausrat Versicherung?

Wenn der Wert von Ihrem Hausrat höher ist, als die versicherte Hausratsversicherungssumme, liegt eine Unterversicherung vor. Wenn dann ein Schaden entsteht, möchte die Hausratsversicherung ermitteln, wie viel Prozent von Ihrem Hausrat in Wirklichkeit versichert war. Dann erhalten Sie bestenfalls den prozentualen Anteil von dem Schaden. Deshalb ist der Verzicht einer Unterversicherungsklausel durch die Versicherungsgesellschaft ein guter Vorteil für Ihre Hausratsversicherung.

Sparen durch günstige Kalkulation Ihres Hausrats?

Die beschriebene Kalkulation zwischen 600 und 700 € pro Quadratmeter ist allerdings in der Regel recht großzügig kalkuliert. So dass in den meisten Fällen die Hausratsversicherung überversichert ist. Trifft dies bei Ihnen zu? Dann könnten Sie möglicherweise sparen durch eine zutreffendere, günstigere Kalkulation Ihrer Hausratsversicherungssumme. Trotzdem kann es sinnvoll sein, Ihrer detaillierten Zusammenstellung Ihres Hausrats sicherheitshalber 10 bis 20% aufzuschlagen. Allerdings müsste dann auch bei zusätzlichen Risiken die Versicherungssumme der Hausratsversicherung nach oben korrigiert werden. Beispielsweise bei einer neuen Anschaffung.

Einschlüsse und Versicherungserweiterungen bei der Hausrat-Versicherung

Es gibt sehr viele Versicherungserweiterungen und Einschlüsse bei Hausratsversicherungen. Nur zum Beispiel seien folgende erwähnt:

-Fahrräder: in der Regel mit Nachtzeitausschluss und in prozentualer Abhängigkeit von der Versicherungssumme Ihrer Hausratversicherung. Das Fahrrad darf draußen nur angeschlossen und nur tagsüber abgestellt werden

-Wertsachen in prozentualer Abhängigkeit von der Versicherungssumme Ihrer Hausratsversicherung

-Überspannungsschäden

-Elementarschadenversicherung: Erdbeben, Überschwemmungen, Erdsenkung, Erdrutsch, Schneedruck und Lawinenabgang

-Hotelübernachtung im Falle eines Schadens

Beruflich genutzte Gegenstände oder Gegenstände, die Dritten gehören, sind regelmäßig in einer Hausratsversicherung nicht versichert.

Warum ein Vergleich für eine Hausratsversicherung?

Hausratsversicherungen gibt es von verschiedenen Versicherungsunternehmen. Die Angebote für Hausratsversicherungen können sich sowohl in den Leistungen, als auch in den Preisen unterscheiden.