Thesaurierende Fonds

Was sind thesaurierende Fonds

Thesaurierende Fonds investieren laufende Erträge wie Dividenden und Zinsen in den Fonds und erhöhen so den Kurswert des Fonds. Sie erhalten bei thesaurierenden Fonds also alle laufenden Erträge nicht ausgeschüttet.

Was sind thesaurierende Fonds

Was sind thesaurierende Fonds?

Bei einem thesaurierenden Fonds haben Sie sozusagen einen Dauerauftrag an die Fondsgesellschaft erteilt, alle Zinsen und Dividenden sofort wieder in den Fonds zu investieren.

Wie verhält es sich mit der Abgeltungsteuer bei thesaurierenden Fonds?

Erträge von thesaurierenden Fonds müssen am Ende eines jeden Geschäftsjahres versteuert werden. Die Depotbank führt sowohl bei ausschüttenden Fonds als auch bei thesaurierenden Fonds die pauschale Abgeltungssteuer in Höhe von 25% automatisch an das Finanzamt ab. Zusätzlich müssen noch von den Anlegern zum einen Solidaritätszuschlag und zum anderen eventuell Kirchensteuer gezahlt werden. Und zwar dann, falls Sie einer Kirche angehören, die Kirchensteuer verlangt. Wenn Sie einen thesaurierenden Fonds Ihr Eigentum nennen und Fondsanteile verkaufen, muss für die Kursgewinne wiederum Abgeltungssteuer gezahlt werden. Damit aber eine Doppelbesteuerung (der schon abgegoltenen laufenden Erträge wie Dividenden und Zinsen) vermieden wird, werden von dieser zu zahlenden Abgeltungsteuer automatisch alle bereits gezahlten Abgeltungssteuern abgezogen. Diese automatische Verrechnung der Abgeltungssteuern muss oder sollte automatisch von der Bank vollzogen werden. Allerdings gilt dies nur für einen in Deutschland aufgelegten thesaurierenden Fonds. Deshalb der folgende Abgeltungssteuertipp für thesaurierende Fonds

Thesaurierende Fonds: in Deutschland aufgelegte Fonds kaufen?

Wenn Sie aus Abgeltungssteuergründen einem thesaurierenden Fonds vermittelt bekommen möchten, gibt es für in Deutschland aufgelegte thesaurierende Fonds möglicherweise einen Vorteil. Die Abwicklung der Abgeltungssteuer für thesaurierende Auslandsfonds könnte bei einem Verkauf von Fondsanteilen komplizierter werden. Wenn es daher keine besonderen Gründe für einen thesaurierenden Auslandsfonds gegenüber einem in Deutschland aufgelegten thesaurierenden Fonds gibt, sind in Deutschland aufgelegte thesaurierende Fonds Abwicklungstechnisch möglicherweise vorteilhafter.

Wie erkennen Sie einen in Deutschland aufgelegten Fonds?

Bei in Deutschland aufgelegten thesaurierenden Fonds finden Sie am Anfang der Kennnummer des Fonds (Isin) eine Abkürzung für Deutschland: „DE“.

By | 2017-09-10T14:02:12+00:00 September 10th, 2017|Abgeltungsteuer, Fonds|Kommentare deaktiviert für Thesaurierende Fonds