Was sind Multi Asset Fonds bzw. Superfonds?

Multi-Asset-Fonds bzw. Superfonds?

Multi-Asset-Fonds beziehungsweise Superfonds sind Fonds, die in verschiedene Vermögensarten (Assets) investieren. Alle Anlageklassen (Assets) können bei einem Multi-Asset-Fonds beziehungsweise Superfonds Berücksichtigung finden. Multi-Asset-Fonds können wie gemischte Fonds in Aktien und auch in Anleihen investieren. Zusätzlich dürfen Multi-Asset-Fonds das Geld der Fondsanleger in Rohstoffe, Hedgefonds, Immobilien und noch verschiedene weitere Vermögensarten investieren. Multi-Asset-Fonds mögen Ihnen in Verbindung mit der Abgeltungssteuer als eine steueroptimierte Anlagestrategie angeboten werden. Weil im Grunde jede oder fast jede Kapitalanlage eingeschlossen sein kann, nennt man Multi-Asset-Fonds auch Superfonds.

Multi Asset Fonds Superfonds

Was sind Superfonds bzw. Multi Asset Fonds?

Daher kann man sagen, dass durch Multi-Asset-Fonds (Superfonds) im Rahmen eines Fonds eine professionelle Vermögensverwaltung stattfinden kann. Aus diesem Grund werden Multi-Asset-Fonds (Superfonds) auch Vermögensverwaltungsfonds oder vermögensverwaltende Fonds genannt. Während ein klassischer Investmentfonds also in Einzeltitel (Aktien oder Anleihen) investiert und ein Dachfonds in andere Investmentfonds, ist ein Superfonds beziehungsweise Multi-Asset-Fonds eher mit einer Vermögensverwaltung zu vergleichen, die im Rahmen eines Fonds daherkommt. Superfonds wurden auch schon als Dachfonds mit erweiterten Rechten bezeichnet. Oder auch als Hedgefonds light (leichter Hedgefonds). Dies deshalb, weil ein Superfonds beziehungsweise Multi-Asset-Fonds für die Geldanlagestrategien keine Schulden aufnehmen darf.

Sind Multi-Asset-Fonds beziehungsweise Superfonds aufgrund der Abgeltungssteuer empfehlenswert?

Aufgrund der Abgeltungssteuer sind Finanzlösungen gefragt, die innerhalb der Finanzlösung Umschichtungen vornehmen können. Multi-Asset-Fonds, Dachfonds, Superfonds, et cetera sind solche Finanzlösungen. Mit Multi-Asset Fonds beziehungsweise mit Superfonds wären abgeltungssteuerfreie Umschichtungen möglich, um beispielsweise aus dem Aktienmarkt auszusteigen, wenn dieser schätzungsweise eine Talfahrt macht. Oder in den Rohstoffmarkt einzusteigen, wenn der Rohstoffmarkt besonders aussichtsreiche Gewinnchancen zu haben scheint.

Empfehlenswert werden solche Fonds allerdings nur, wenn andere Geldanlagen nicht erheblich mehr Gewinne erzielen. Denn wenn ein Aktienfonds beispielsweise bei einer durchschnittlichen Wertentwicklungen von angenommen 10% pro Jahr nur 2% mehr Gewinne erzielen würde, würde die Abgeltungssteuer sogar bei einer jährlichen Umschichtung ausgeglichen werden. Auch die Kosten eines Fonds sollten Berücksichtigung bei der Auswahl finden. Wie hoch sind die Ausgabeaufschläge, die jährlichen Verwaltungsgebühren, et cetera im Vergleich mit anderen Geldanlagen. Außerdem könnte das Umschichten in einem Multi-Asset-Fonds mehr Transaktionskosten anfallen lassen als bei einem reinen Aktienfonds. Auch wenn das nicht unbedingt der Fall sein muss. Dies trifft übrigens auch für Dachfonds zu.

Superfonds im Vergleich

Superfonds gibt es in Deutschland erst seit 2004. Denn im Jahre 2004 wurde die Gesetzeslage für Superfonds geschaffen. In den ersten Jahren gab es allerdings keinen Superfonds, der wirklich empfehlenswerte Ergebnisse erzielt hat. Die Superfondsmanager müssen sich daher die Frage gefallen lassen, ob sie die umfassenden Möglichkeiten, die Superfonds bieten, auch wirklich virtuos beherrschen. Tatsächlich ist es natürlich einfacher sich auf einem Gebiet gut zu spezialisieren, statt auf (fast) allen Gebieten die besten Ergebnisse erzielen zu wollen. Grundsätzlich erscheint die Idee eines Superfonds allerdings vorteilhaft.

Superfonds beziehungsweise Multi-Asset-Fonds sind einer Vermögensverwaltung ähnlich

Multi Asset Fonds Superfonds

Superfonds beziehungsweise Multi-Asset-Fonds sind einer Vermögensverwaltung ähnlich

Ein Vermögensverwalter hat die Möglichkeit an steigenden und fallenden Märkten Gewinne (oder wenn er es schlecht macht Verluste) zu erzielen. Da es das Prinzip der Vermögensverwaltung in Deutschland schon lange gibt, könnten die Superfonds beziehungsweise Multi-Asset-Fonds vorteilhaft erscheinen, die von einem erfahrenen Vermögensverwalter gemanagt werden.

Wie finden Sie den besten Superfonds beziehungsweise Multi-Asset-Fonds

Da Superfonds noch nicht vor 2004 auf dem deutschen Markt waren gestaltet sich die Auswahl eines Superfonds schwieriger als bei Aktienfonds, die schon viele Jahre ihre Qualität bewiesen haben. Umso früher ein Superfonds auf dem Markt gegangen ist, umso länger kann er Ergebnisse vorweisen. Dies ist ein Vorteil, der bei der Auswahl eines Superfonds zu beachten wäre.

Neue Fonds sind aber nicht nur aufgrund der fehlenden Renditevergleiche bedenkenswert. Wenn Fonds zu klein bleiben, das heißt wenn zu wenige Geldanleger in einen Fonds investieren, könnte es sein, dass der Fondsanbieter (Bank, Fondsgesellschaft) den Fonds nach einiger Zeit wieder schließt. Das wäre zum Beispiel in Bezug auf die Abgeltungssteuer als sehr negativ anzusehen. Bei bewährten Fonds, die schon eine gewisse Größe erreicht haben, ist dieses Risiko umso geringer, umso größer diese Fonds schon sind. Bei der Suche nach den besten oder vielversprechensden Multi Asset Fonds oder Superfonds spielt das bisher erreichte Fondsvolumen auch deshalb eine Rolle, weil die erzielten Ergebnisse für die mögliche zukünftige Entwicklung in der Regel umso aussagekräftiger sind, umso größer das Fondsvolumen ist.

Wenn ein Superfonds durch einen erfahrenen Vermögensverwalter gemanagt wird, der schon vor 2004 langjährige Erfahrungen in der Vermögensverwaltung aufzuweisen hat, ist dies ein weiterer Vorteil für den jeweiligen Superfonds beziehungsweise Multi-Asset-Fonds. Gerade weil ein Superfonds einer Vermögensverwaltung sehr ähnlich ist. Und auch ein Multi-Assetfonds könnte einer Vermögensverwaltung sehr ähnlich sein. Je nachdem, wie viele Anlageklassen (Assets) im Multi Asset Fonds enthalten sind.

Letztendlich zählen bei einem Vergleich von Multi-Asset Fonds beziehungsweise Superfonds also vor allem die bisher erzielten Ergebnisse des Superfonds oder Multi Asset Fonds, der Fondsgesellschaft (z.B. Fidelity, DJE, DWS, Templeton, et cetera), sowie des Fondsmanagers und seines Teams. Wobei Ergebnisse der Vergangenheit natürlich keine Aussagen für die Zukunft zulassen. Sind die bisherigen Erfahrungen oder Ergebnisse eines Fondsmanagers beziehungsweise Superfonds (oder Multi-Asset-Fonds…) allerdings besser als die von vergleichbaren Super-Fonds / Multiasset-Fonds, würden Sie Ihr Geld wahrscheinlich lieber einem solchen Fondsmanager anvertrauen, oder?

Insbesondere die Erfahrungen bei Talfahrten am Aktienmarkt sind bei diesen Fonds über verschiedene Anlageklassen besonders interessant. Warum? Gerade bei Talfahrten am Aktienmarkt sollten sich Superfonds beziehungsweise Multi-Asset-Fonds gegenüber den Aktienfonds positiv hervorheben.

By | 2017-09-09T10:39:32+00:00 September 9th, 2017|Abgeltungsteuer, Fonds|Kommentare deaktiviert für Was sind Multi Asset Fonds bzw. Superfonds?