Kursschwankungen bei einer Geldanlage bzw. Altersvorsorge ohne Garantie: wovon sind diese abhängig und wie groß können diese sein?

Unabhängiger Altersvorsorge und Finanzberater Uwe Michael Tschischka beantwortet die Frage

Unabhängiger Altersvorsorge und Finanzberater Uwe Michael Tschischka beantwortet die Frage

Eine Investition in eine chancenreiche Geldanlage wie Aktien ist im Vergleich zu einer festverzinslichen Geldanlage in der Regel weit größeren Wertschwankungen, von bis  zu mehr als 70 % pro Jahr, ausgesetzt. Nach unten, aber auch nach oben.

Börsen reagieren auf Ereignisse  wie Finanzkrisen, Terroranschläge oder Kriege unter Umständen mit deutlichen Einbrüchen.

Durch die Kursschwankungen kann man bei einer kurzfristigen Geldanlage viel gewinnen. Aber auch viel verlieren.

Je länger die Laufzeit, umso mehr Zeit besteht um Kursschwankungen auf ein Mittelmaß anzugleichen.

Voraussetzung für einen Ausgleich der Kursschwankungen auf ein Mittelmaß ist eine entsprechend gute Auswahl.
Nun